Image by Anastasia Polischuk (https://www.unsplash.com/photos/Gle4o4gWQ-s)

The News This Week #1 — 4. Juni 2017

Wir präsentieren unsere erste Linkliste an lesenswerten Artikeln und sehenswerten Videos! Von nun an wird wöchentlich eine solche kuratierte Liste veröffentlicht. Tipps und Anregungen nehmen wir natürlich gerne entgegen.


Modernism or Barbarism

Über das Werk Marshall Bermans. Die zentrale takeaway lesson besteht in der Wichtigkeit dialektischen Denkens – die Fähigkeit die emanzipatorischen Möglichkeiten in den düstersten Situationen zu finden.

The CIA Reads French Theory: On the Intellectual Labor of Dismantling the Cultural Left

Es gab mal irgendwann den Bericht, dass die Israel Defence Forces wohl mit Poststrukturalismus erfolgreich ihre Kriegsführung revolutioniert haben. Auch an einem mehrere Jahrzehnte alten Report der CIA, der jetzt öffentlich wurde, zeigt sich, dass die Geheimdienste dieser Welt durchaus offen für wissenschaftliche Erkenntnisse sind und damit nicht nur den Einfluss von Wissenschaft unterstreichen, sondern auch zeigen, dass sie den politischen Diskursen meist weit voraus sind.


Technologie & Politik

The Taming of Tech Criticism

In Mangel einer positiven Alternativ-Vision kann Technologie-Kritik bloß konservativ bleiben.


War on Terror & Terrorismus

Anis Amri: Durchsuchungen bei Berliner Polizisten

Wer hätte es gedacht? Wie bei fast allen Anschlägen der letzten Zeit hatte auch hier die Polizei Amri vorher bereits auf dem Schirm, hat nur wenig getan. Ob das nun gut ist („in dubio pro reo“) oder schlecht (da Anschläge ja passieren), darüber lässt sich streiten.

US-Drohnenkrieg: Regisseurin Sonia Kennebeck über „National Bird“ 

Ein imposantes Interview von Tilo Jung (Jung & Naiv) mit der Regisseurin Sonia Kennebeck über ihren neuen Film „National Bird“. Der Film, der seit zwei Wochen in Deutschland im Kino zu sehen ist, behandelt den US-Amerikanischen Drohnenkrieg und spricht mit Tätern (ehemaligen Beschäftigten des Drohnenprogramms) und Opfern von Drohnenschlägen gleichermaßen. Was daran so spannend ist, ist die Tatsache, dass auch die Täter, also diejenigen, welche die Drohnen steuern, in gewisser Weise Opfer sind, glaubt man ihren Geschichten. Generell eine lohnenswerte Stunde mit vielen interessanten Einsichten zu der rein menschlichen Ebene von Drohnenschlägen abseits der theoretischen Debatten.

Saudi Arabia, UAE, Egypt, Bahrain and Yemen cut ties with Qatar 

Dass es Spannungen zwischen Katar und seinen Nachbarländern gibt, ist seit längerem bekannt; auch, weil das hin und wieder für diplomatische Verwerfungen gesorgt hat. Der Schritt jedoch, sämtliche Bindungen zu Katar abzubrechen, kommt sehr überraschend, zumal die Begründung, Katar unterstütze Terrorismus, sehr scheinheilig ist, wenn wir einmal überlegen, wie viele heutige Terrororganisationen von den Staaten unterstützt worden sind, die jetzt Katar dessen beschuldigen. Für mich klingt das ganze eher wie eine Nebelkerze, um von eigenem Versagen abzulenken — denn gemessen an einem diplomatisch völlig isolierten Land geht es den Leuten in Ägypten oder Saudi-Arabien ja fantastisch.


Faschismus 2.0

Is there a neo-Nazi storm brewing in Trump Country?

Während nationalsozialistisches Gedankengut in Deutschland nach dem zweitem Weltkrieg relativ wirksam aus der Öffentlichkeit verbannt und fast nur noch privat verbreitet wird (wie z.B. die Wehrmachtsdenovalien in Bundeswehrkasernen), hatten die USA ja selbst nie größere Probleme mit inländischem Faschismus. Dass das zu einem Problem werden könnte, zeigt sich momentan am Aufwind, den derzeit neo-Nazi-Verbindungen in den USA durch die Wahl Donald Trumps genießen. Wer sich die Schwere des Problems vor Augen führen möchte, sei auch noch auf diese zum Artikel gehörende Galerie hingewiesen, in welcher die volle Pracht eines leider immer noch nicht vergangenen Faschismus zum Ausdruck kommt.